Zum Inhalt springen

Blogbeitrag

Aufruf zur 1.-Mai-Feier 1893. (Bild: zvg)

Als das Proletariat noch marschierte

Kleine Geschichte des Ersten Mai in Luzern

Zu einem gesetzlichen Feiertag hat es der «Tag der Arbeit» im wenig industrialisierten Kanton Luzern nie geschafft. Aber einst war doch einiges am 1. Mai los, wenn die Gewerkschaften zum Umzug für Arbeiterrechte und Arbeitszeitverkürzung aufgerufen hatten. Vor allem im Untergrund-Quartier pflegte man eine kämpferische 1.-Mai-Tradition.

Weiterlesen »Als das Proletariat noch marschierte
Tell als Filmheld in den 1960er-Jahren: Kleinfamilie im Mittelalter (Bild: zvg. Delf Bucher & Verlag Hier und Jetzt)

Schillernder Tell

Die Tell-Saga als Exportprodukt

Eine andere Sicht auf unseren Nationalhelden: die Tell-Saga als persisches Exportprodukt und Wilhelm in einem Vergleich mit Attentätern.

Weiterlesen »Schillernder Tell
Die vollendete St.-Karli-Brücke voll mit farbiger Wolle und viel Besuch (Bild: zvg)

Die wollene Utopie auf der St. Karli-Brücke

Ein multikultureller Hotspot

Im Oktober 2015 war es so weit: Die St. Karli-Brücke, die den schattigen Untergrund mit dem sonnigen Bramberg verbindet, war in ein buntes Wollkleid gehüllt. Die Aktion der katholischen Kirchgemeinde St. Karl passt gut zum Multikulti-Quartier. Denn die grauen Geländerstäbe waren nun mit den Farben der Fahnen von 30 Nationen eingehüllt.

Weiterlesen »Die wollene Utopie auf der St. Karli-Brücke
Muster-Küche der damaligen abl-Genossenschaft (Bild: zvg)

Genossenschaften und Bocciabahn unerwünscht!

Wenn die beiden Begriffe Bernstrasse und abl fallen, denken viele an die jüngsten Querelen zwischen abl und dem Immobilienhai Jost Schumacher. Denn dem Juristen von stadtpatrizischem Geblüt wollte es als einem der grössten Immobilienbesitzer nicht schmecken, dass das Volk mit der Initiative «Für zahlbaren Wohnraum» die gemeinnützigen Wohngenossenschaften in eine Poleposition brachte, städtischen Grund im Baurecht günstig zu erwerben. Pikant für den Rechtsanwalt: Seine Klage wurde wegen nicht fristgerechten Einreichens gegenstandslos.

Weiterlesen »Genossenschaften und Bocciabahn unerwünscht!