Über 25 Jahre UntergRundgang

Anlässlich unseres 25. Geburtstags hinterliessen auch wir Spuren im Untergrund. Zunächst entstand in Zusammenarbeit mit dem Fumetto und der Künstlerin Anda ein Wandbild auf der Reussinsel. Dann wurde an der Baselstrasse feierlich eine neue historische Tafel enthüllt, die sich der Geschichte des weltoffenen Zuwanderungsquartiers (heute auch BaBeL genannt) widmet. Zu guter Letzt brachten wir zusammen mit «Celestino Piatti – das visuelle Erbe» den «Heliofanten» am Freitag, 19. November 2021, nochmals für zwei Stunden zurück an «seinen Platz» beim Kreuzstutz. 

Einige Guides im Jahr 2000 kurz vor der Premiere von «Fremd sein – hemisch werden».
Einige unserer Guides im Jahr 2000 kurz vor der Premiere von «Fremd sein – hemisch werden».

1995 wurde der UntergRundgang als Arbeitsgruppe des LABA (Luzernernetz Arbeit und Bildung für Alle) gegründet. Im Oktober 1995 gingen wir mit dem Rundgang «Das andere Luzern» auf Piste. Das Projekt stiess auf derart viel Interesse, dass wir beschlossen, es über eine Saison hinaus weiterlaufen zu lassen. Zudem merkten wir bald, dass der Untergrund viel zu viele Geschichten birgt, um diese nur in einer Führung unterzubringen. So erarbeiteten wir nach und nach weitere thematische Führungen.

Zu unseren Rundgängen veröffentlichen wir jeweils Broschüren, worin die Geschichten, die wir auf der Strasse erzählen, auch zu Hause noch einmal nachgelesen werden können. Für spezielle Anlässe, zum Beispiel das UNO-Jahr des Süsswassers (2003), die Europäischen Tage des Denkmals, die kantonale Aktionswoche Asyl, aber auch zum 1. Mai und 1. August, sind wir immer wieder mit speziellen Touren unterwegs.

In den Jahren 2005, 2009, 2013 und 2019 konnten wir auf die grosszügige Unterstützung der Albert Koechlin Stiftung zählen und uns mit Führungen an deren Kulturprojekten zu den Themen «Die goldenen 20er», «Transit», «sagenhaft» sowie «Die andere Zeit» beteiligen.

2008 erhielt das Projekt UntergRundgang zusammen mit dem Luzerner Frauenstadtrundgang den Anerkennungspreis der Stadt Luzern.

Bis heute leben die UntergRundgänge vom Enthusiasmus und dem lokalen Wissen der Beteiligten. Neben unserem Engagement für den UntergRund leben und arbeiten wir alle in anderen Zusammenhängen. Die UntergRundgänge sind deshalb ein Liebhaberprojekt im besten Sinne: Professionell, ohne professionalisiert zu sein.

Logo UntergRundgang

Kontakt

UntergRundgang Luzern
c/o Urs Häner
Bernstrasse 2
6003 Luzern

Telefon: 041 240 94 29

Allgemeine Fragen: via E-Mail

Ausgewählte Links

Einige unserer Guides bei einem Ausflug in Turin.
Einige unserer Guides bei einem Ausflug im Jahr 2020 in Turin.